slider-ges001

Schule als Gesellschaft im Kleinen 

Diese Schule soll ein Ort sein, wo Kinder und Jugendliche gerne leben und lernen. Leben und Lernen soll nicht künstlich getrennt, sondern aufeinander bezogen sein. Lernen soll hier, soweit dies möglich und sinnvoll ist - mit Erfahrung verbunden sein, von der Erfahrung ausgehen. Eine vorbereitete Umgebung mit einladenden Materialien soll dies begünstigen. Außerdem werden als Lernmöglichkeiten die nähere und weitere Umgebung, die Natur, die Kommune, die Region miteinbezogen.

Die Schule lässt sich von der Montessori-Pädagogik inspirieren und entwickelt diese kreativ, entsprechend den heutigen gesellschaftlichen und wissenschaftlichen Entwicklungen, weiter. Vor allem zwei Erkenntnisse Montessoris sind für uns prinzipiell gültig:

Die Bedeutung der Kinderbeobachtung, um Wissen über kindliche Entwicklungs- und Leistungsstände zu sammeln und individuell passende Lehrangebote machen zu können.

Die Schule versteht sich als Gemeinschaft aller in ihr tätigen Personen. Vor allem das friedliche und vernünftige Regeln gemeinsamer Angelegenheiten soll hier im Alltag gelernt werden. Solches Lernen geschieht durch Verantwortung und Beteiligung. In einer „Gesellschaft im Kleinen“ lernen die Einzelnen, für übernommene Aufgaben und zunehmend auch für den eigenen Weg verantwortlich zu sein.

Unsere Gesamtschule  
Aus Schülersicht  Aus Lehrersicht
Gesamtschulvideoschuelerrahmen Gesamtschulvideolehrer
   
Free-Hugs-Aktion  
video freehug rahmen